Renate Hoffmann- Korth
RenateHoffmann-Korth

Dr. Wouter Kotte

Spuren einer Selbstfindung

in: Katalog Renate Hoffmann Korth, Vom Baum der Erkenntnis "

Kunstverein Gelderland und Museum der Stadt Ratingen, 1994

 

III"........Es versteht sich von selbst, dass es bei den beiden Gechichten nicht um nordländische Äpfel ging sondern wahrscheinlich um Granatäpfel. Genesis spricht, wie wir schon sahen, nur über "Früchte".In Übereinstimmung mit dem heutigen Sprachgebrauch, wegen seiner zur Vollendung der Kugel hinstrebenden Form und die ihn übertragene Symbolfunktion, hat Renate Hoffmann Korth sich dem Apfel in ihrem letzten Werkabschnitt zugewandt. ..."

 

 

IV "Fassen wir zusammen: Einerseits haben wir versucht, die Thematisierung des Apfels, die Renate Hoffmann Korth  1992 in New York durchgeführt hat, in einem weitgesteckten Rahmen von Mythos und Religion zu situieren, andererseits betrachtenen wir ihre Werkfolge als Brennpunkt der Äpfel von Paris und Eva. Hinter der Verdinglichung des Apfels ist beim Prozess von der Transfiguration der Blüte zum reifen Apfel ein Wachstum wahrzunehmen. ......, 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Renate Hoffmann-Korth